Zukunft Deutschland

September 2021 | Handelsblatt

Zukunft Deutschland

Innovationen, Technologien, Chancen

Bildung: Gebot der Stunde

Industrie: In Zukunft vernetzt

Megatrends: Die neue Vernunft

Interview: Mirko Heinemann / Redaktion
Wie geht es weiter nach Corona? Wo liegen die Beschleuniger, wo die Bremsen des Aufschwungs? Ein Streiflicht.
Olaf Strohm / Redaktion
Nicht erst seit der Corona-Pandemie hat sich unser Verständnis von Arbeit tiefgreifend verändert. Wie werden wir in 20 Jahren arbeiten und leben? Die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft hat dazu vier Szenarien vorgelegt.
UKG / Beitrag
Personalabteilungen nutzen die Möglichkeiten der Digitalisierung häufig noch zu wenig. Dabei sorgen sie für mehr Effizienz – und schaffen Raum für die Kernaufgaben der HR.
Lars Klaaßen / Redaktion
Qualifizierung ist das Gebot der Stunde. Das hiesige Bildungssystem ist zwar leistungsfähig, aber zu komplex. Education-Start-ups und Online-Plattformen bieten Unterstützung.
FOM Hochschule für Oekonomie & Management / Beitrag
FOM Hochschule bietet neue Dimension des Studiums 
Olaf Strohm / Redaktion
Deutschland ist Teil einer Gemeinschaft der Vielfalt, der Ideen, des guten Lebens: Europa. Ein perfekter Ort, um Wohlstand, Wachstum und Nachhaltigkeit zu vereinen. Solange seine Menschen seine Werte schätzen und verteidigen.
Siemens AG / Beitrag
Digitale Werkzeuge sind ein Schlüsselfaktor im Klimaschutz. Ein neuer Ansatz von Siemens Advanta verspricht, komplexe Energiesysteme erstmals ganzheitlich zu betrachten
Covestro / Beitrag
Je unterschiedlicher die Köpfe, desto besser sind die Ideen – diesem Grundsatz folgt auch der Kunststoffhersteller Covestro.
Axel Novak / Redaktion
Deutschlands Industrie muss nachhaltiger werden. Digitalisierte Unternehmen können im Wettbewerb enorme Chancen nutzen.
thyssenkrupp Materials IoT GmbH / Beitrag
Die Erfassung von Maschinendaten und deren digitale Verarbeitung sorgt für schlanke Prozesse und mehr Wettbewerbsfähigkeit. Mit toii® hat thyssenkrupp seine eigene Lösung vorgelegt
Julia Thiem / Redaktion
Die Plattformökonomie hält Einzug in die Industrie und bringt damit enorme Effizienzgewinne und neue Möglichkeiten der Vernetzung mit sich. Ein Augenmerk sollte auf der IT-Sicherheit liegen.
ProALPHA / Beitrag
von Michael Bzdega, Cloud Manager bei proALPHA
Mirko Heinemann / Redaktion
Nichts ist schwieriger zu verordnen als Innovation. Ungewohnte Tätigkeiten, der Aufenthalt in der Natur, die Raumgestaltung, aber auch der Kaffeeautomat kann Mitarbeiter im kreativen Denken bestärken.
IENA / Beitrag
Beim Nürnberger Innovationskongress und der Erfindermesse iENA stehen Kreativität, Erfindergeist und Innovationskraft im Fokus.
Compamedia GmbH / Beitrag
Beitrag von compamedia / Top 100
Trotec Laser GmbH / Beitrag
Beitrag von Trotec Laser
Kai Kalusa / Experte für Digitalisierung und politische Interessenvertretung VDMA
Andrea Hessler / Redaktion
Tausende Start-ups gehen jährlich in Deutschland an den Markt – immer mehr gründen sich abseits der großen Metropolen. Die Gründerinnen und Gründer schätzen kulturelle Vielfalt, sichere Rahmenbedingungen und günstige Lebenshaltungskosten.
Paderborn / Beitrag
Vom Start-up bis zum Weltmarktführer: In Paderborn arbeiten Wirtschaft, Wissenschaft und Politik an einer gesunden und nachhaltigen Zukunft
Innovationsregion Ulm / Beitrag
Beitrag der Innovationsregion Ulm
Kai Kolwitz / Redaktion
Bis vor kurzem hielten viele das Thema Elektromobilität noch für ein Hirngespinst. Aber inzwischen ist der Wandel unübersehbar – auch bei der deutschen Autoindustrie.
LEG Thüringen / Beitrag
Vom Auto von morgen bis zum neuen Silicon Valley – Thüringen überzeugt!
Lars Klaaßen / Redaktion
Das deutsche Know-how bei Umwelttechnologien spielt nicht nur für Schwellenländer eine herausragende Rolle – die Lösungen beginnen beim Wasser-Monitoring und reichen bis zu Hochleistungs-Solarkraftwerken.
Engagement Global / Beitrag
Besonders Kommunen zeigen ihr Potenzial für eine nachhaltige Zukunft – lokal vor Ort sowie in Partnerschaften mit Kommunen aus dem Globalen Süden
Lena Papasabbas / Redaktion
Schon bald wird die heranwachsende Generation das alte, von Materialismus und Engstirnigkeit geprägte Wertesystem verändern. Der neue Altruismus stellt globale Probleme vor die eigenen. Eine Prognose aus dem Frankfurter Zukunftsinstitut.